0
0
00
Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist ein Behandlungsverfahren, welches bereits 1874 von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Still entwickelt wurde. Das Wort Osteopathie steht für Erkrankung der Knochen. Hierbei sind jedoch stellvertretend alle Gewebe des menschlichen Körpers gemeint ( Muskeln, Bänder, Nerven und noch feinere Gewebestrukturen, z.B. Fascien ).

Diese Gewebe stehen in ständiger Wechselwirkung untereinander, sowie mit der Umwelt. Sie reagieren auf physische, soziale und psychische Veränderungen  und versuchen, das Gesamtsystem im Gleichgewicht zu halten. Dies entspricht der Selbstheilungskraft unseres Körpers.

 

Weiter


Dr. med. Werner Girgsdies    anaesthesie@dr-girgsdies.eu